example1.jpg
Drucken

Kagar heute

udorf

Als Kagar 1525 erstmals erwähnt wurde, lag der Ort wüst. Mit dem Edikt von Potsdam aus dem Jahre 1685 hatte sich der Kurfürst von Brandenburg bereit erklärt, aus Frankreich vertriebene Hugenotten zur Wiederbelebung seines im Dreißigjährigen Krieg verwüsteten Landes aufzunehmen. Sechs Bauernstellen wurden 1686 von ihm besetzt. 1699 über-nahmen Pfälzer Kolonisten die zum Teil wieder verlassenen Stellen.
Heute zählt die kleine Gemeinde ca.220 Einwohner und gehört zum Amt Rheinsberg. Der Gemeinderat besteht aus einem Bürgermeister und 7 Gemeindevertretern.
Mit Hilfe des „Gemeindetag Brandenburg“ kämpft die unverschuldete Gemeinde Kagar um seine weitere Eigenständigkeit, da eine Eingemeindung durch Rheinsberg beabsichtigt wird.

Im weiteren möchten wir Ihnen einige Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten vorstellen:  


 
Das Schmuckstück des Ortes
 

1686 hatte man die Absicht, Kagar zu einem kirchlichen Mittelpunkt zu machen, Aus zwei Wohnungen wurde ein Pfarrhaus angelegt. Aber die Bürger wollten unbedingt eine richtige Kirche. Wegen der Verringerung der Einwohnerzahlen geriet der Bau ins Stocken.
So mussten die Kagarer erst in Rheinsberg, dann in Braunsberg zum Gottesdienst gehen.
Ab 1727 nutzte man das Pfarrhaus zu Schulzwecken.
Erst 1765 entstand eine Fachwerkkirche.

fachwk
Es war ein schlichter Holzbau. Kanzel und Kanzeltisch bildeten wohl eine Einheit und hatten nur 10 Thaler gekostet.
1836 war die Kirche in einem so schlechten Zustand, daß ein Neubau beschlossen wurde.
1899 wurde sie wegen Baufälligkeit geschlossen. 
 
kirche 1908 errichtete man eine neue Kirche als Backsteinbau.
1998 erfolgte eine grundlegende Sanierung dieser Kirche. Das Dach, die Uhr, das Mauerwerk, Türen, Fenster und der gesamte Innenraum erstrahlen nun im neuen Glanz. Die Kirche ist ein Schmuckstück des Ortes Kagar geworden. (mehr Bilder)

Auffällig - neugotische Backsteinbau hat den Turm untypischer Weise an der Seite



Sport und Kultur
 

Im Rahmen der Struktur-entwicklung auf dem Lande wurde 1999 mit Hilfe von Fördermitteln eine Sport-, Spiel- und Kulturstätte geschaffen, die ihresgleichen sucht. Hier können Einwohner und Urlauber Tischtennis, Volleyball und Tennis spielen.  Eine Kegelbahn wurde neu aufgebaut.
Für die Kinder gibt es einen großen Abendteuerspielplatz. 

spielpl

Die Spielanlagen sind aus rustikalen unbehandelten Robinienholz, das sich gut an den Erlenwald im Hintergrund anpasst. Leute, die nur die Seele baumeln lassen wollen, können dies auf integrierten Sitzgruppen tun. Auch ein Grillplatz wurde neu geschaffen.
 

buehne Eine 16 Quadratmeter große gepflasterte Granitsteinfläche schafft die Vorraussetzungen für gesellige Abende am Lagerfeuer. Eine Besonderheit ist die Tanzfläche mit spiegelglatten Natursteinplatten im Schachbrettmuster.
Die Freilichtbühne mit Sozialtrakt bietet ideale Bedingungen zur Durchführung von Dorffesten aller Art.


Verpflegung... Kein Problem! ....
 
In der heutigen Zeit ist es schon eine Besonderheit, daß ein Ort mit ca. 200 Einwohnern eine Verkaufsstelle mit Bistro, Partyservice, Fitness- und Billardraum besitzt.
Im Winterhalbjahr werden dort Rommee- und Skatturniere durchgeführt.
verkaufst


Gemeindezentrum
 
gemzen Das Gemeindezentrum Kagar und das Büro des Bürgermeisters entstand im Jahre 2000 , durch den Umbau des ehemaligen Landschulheims.